Fucking Hell

Ein deutsches Helles nach bayrischer Art mit einem verflucht höllischen Namen

Klar golden mit weißem grobporigem Schaum duftet dieses Bier frisch und malzig. Im Antrunk mild und malzig, gesellt sich im Weitertrinken eine leicht herbe Note vom Hopfen und Getreide hinzu. Insgesamt mild kommen im Abgang herbwürzige und leicht trockene Geschmacksnuancen dazu und runden dieses Helle nach bayrischer Art ab. Den spektakulären Namen, der im Englischen auch "Verdammte Hölle" bedeutet, hat dieses Bier von der ersten Brauerei, die das Bier in dem österreichischen Ort "Fucking' in der Nähe von Salzburg braute, während Hell auf die bayrische Bierart Helles verweist. Mittlerweile wird das Bier seit 2013 von der Brauerei Hartmannsdorf in gebraut. Diese Bierspezialität schmeckt am besten bei 5-7°C aus einem Pilsner Glas.

Alkhol: 4,9%   Land: Deutschland, Sachsen


Kaufen