Scharfe Biere

Scharfe Biere sind besondere Biere. Sie schmecken anders und unterscheiden sich deutlich von den übrigen Bieren. Es sind freurig scharfe, pfeffer scharfe oder grüne scharfe Biere, die von unterschiedlichsten Zutaten im Brauprozess eine zusätzliche Schärf im Bier erhalten. Scharfes Bier hat beispielsweise Gewürze im Bier, die dem Bier den Extra Pfiff verleihen oder Kräuter und Hopfen als grüne Zutaten bringen zusätzliche Schärfe ins Bier. Am schärfsten sind die Chili Biere, denen am Ende des Brauprozesses eine Chili hinzugefügt werden. Je länger das Bier lagert desto mehr gelangen die scharfen Zugaben in den Geschmack. Sehr scharfer Geschmack dominiert dann auch die anderen Geschmacksvariationen. Ein scharfes Rezept erlebt dann bestimmt einen Zustätzlichen Kick durch ein scharfes Bier. Probiere entweder milde, cremige Gerichte und pointiere sie mit der zusätzlichen Schärfe aus dem Bier oder probier lateinamerikanisches Essen, wie beispielsweise Chili con Carne zu Bier - scharfem Bier natürlich.

Scharfe Biere gehören zu den leckersten Bieren. Die Schärfe im Bier kann von unterschiedlichen Zutaten herrühren. Probiere scharfe Biere im Onlineshop.

Scharfe Biere kaufen

Gewürze im Bier

Besondere Biere arbeiten auch mit unterschiedlichen Zutaten für das Bier. Gerade weihnachtliche Biere sind oft mit den traditionellen Gewürzen versehen und können damit auch leicht scharfe Geschmacksnoten zeigen. Noten von Ingwer oder auch Pfeffer zählen dabei zu den beliebten Scharfmachern im Bier. Wobei diese scharfen Aromen nicht immer direkt durch die Gewürze selber in das Bier gelangen. Auch Kräuter oder Hopfen können scharfe Geschmacksnoten enthalten. Besonders in Belgien ist das Brauen mit Kräutern nach historischem Vorbild noch üblich. Das Bündel mit den Kräutern (Gruten) wird dabei dem Brausud beigegeben und später wieder ausgefiltert. Ähnlich dem Hopfen dienen sie der Haltbarmachung (Konservierung) und Aromatisierung des Bieres. Je nach Kräuterauswahl kommen so auch scharfe Komponenten mit ins Bier. So fanden bei der frühen Bierherstellung zahlreiche Beeren und Kräuter Eingang ins Bier. In historischen Schriften wird die Zutat von Kräutern oft auch als Gruit bezeichnet, die aus einer Mischung aus Sumpfpflanzen, wie beispielsweise wildem Rosmarin und Myrte hergestellt wurden. Probiere dazu Jopen Koyt Gruitbier. Aber auch andere Gewürznoten, wie Orangenschale oder Wacholder können scharfe Noten ins Bier bringen. Probiere dazu das Gruit- und Kräuterbier Indulgence Botanik.

Hopfen im Bier

Insgesamt ist der Hopfen eher würzig-scharf und entfaltet neben den typischen Bitterstoffen auch blumige und fruchtige Noten, die allerdings flüchtigs sind und deswegen sehr schwer im Bier zu binden sind. Dabei haben die neuen bzw. wieder neu entdeckten Braumethoden, wie kalt hopfen, Hopfenstopfen, Dryhopping oder auch Wethopping dazu beigetragen, dass sich auch immer komplexere Aromen aus dem Hopfen lösen und dann zum Geschmack im Bier beitragen.
Die Bitterkeit von Hopfen kann auch scharfe Elemente enthalten, die nicht ausgeprägt scharf sind, aber doch eine gewisse Schärfe nach Pfeffer enthalten oder auch eine Schärfe, die durch Zitrusschärfe, wie beispielsweise dem Geschmack von Grapefruit, enthalten ist. Besonders als Gegenspieler zu sehr malzig süßen Noten sind kleine scharfe Geschmacksnuacen eine willkommende Abwechslung, die das Bier erst richtig interessant werden lassen. Probiere dazu beispielsweise Aventinus Eisbock Bier mit einer kleinen Pfeffernote.

Leichte Schärfen zeigen auch Biere wie Belzebuth, Brussels Beer Project Delta IPA, Flying Dog Raging Bitch, Porterhouse Oyster Stout. Probiere direkt im online Biershop eine Auswahl an unterschiedlich ausgeprägten scharfen Bieren.

Chili im Bier

Chili findet auch Verwendung im Bier als ganz normale Zutat sozusagen. Dabei variiert der Biergeschmack je nach verwendeter Chili-Art Besonders feurig ist die Verwendung der Habaneros Chili Sorte für das Bier, das eine ausgerprägte Schärfe ins Bier bringt, wie bei dem Chili Bier Link.

Anscheinend hat der Trend vor rund 30 Jahren begonnen als der Brauer Ed Chlleen aus Cave Creek in Arizona (USA) in seiner Minibrauerei lieber Chili als Limetten als Bierzugabe seinen Gästen angeboten haben soll. Limetten seinen für Schwächlinge, soll er gesagt haben und Serano-Chili-Schoten ins Bier gab. Als dann 20% der Gäste das Bier mit der Chili nachbestellten, ließ er es in der Tecate Braurei in Mexiko brauen.

Dabei sorgt die Substanz Capsaicin für die Schärfe. Diese ist allerdings im Bier nur im Alkohol und nicht im Wasser löslich. In Kombination mit einem leicht fetthaltigem Essen ist dieses Art Bier auch besonders löschend, denn das Fett bremst die feurige Schärf ein wenig. Zu Chilibier schmeckt auch besonders gut Wurst oder Gegrilltes Fleisch oder probiere mal Schokolade dazu.

Probiere Biere mit Chili-Note wie Judas, Satan Red oder Chili-Bier.

scharfs Bier online kaufen button