Stammwürzgehalt

Der Stammwürzgehalt ist der aus der unvergorenen Würze gelöste Stoff aus dem Malz. Dieser Stoff enthält vor allem Malzzucker, wie auch Eiweiß, Vitamine, Minaeralien und Aromen. Bei der Weiterverarbeitung des Bieres wir daraus in der Gärung durch die Hefe circa 1/3 Alkohol, 1/3 Kohlensäure und 1/3 restliches Extrakt. Je höher der Stammwürzgehalt ist, desto stärker wird also auch das Bier. Die Stammwürze wird in Grad Plato (°P) gemessen. Das durchschnittliche deutsche Bier hat eine Stammwürze von 11-16 °P (Grad Plato), also einen Alkoholgehlat von 4,5-5,5 Alkoholvolumen in Prozent.