belgisches Bier Westmalle Dubbel Brauerei Logo

Westmalle Dubbel

Westmalle Dubbel ist ein belgisches Trappisten Bier gebraut von Mönchen innerhalb der Klostermauern

Die Trappistenmönche leben nach den Regeln des Heiligen Benedikt. Der Gewinn der Brauerei versorgt das Kloster und wird für karitative Werke eingesetzt. Das erste selbst gebraute Trappistenbier wurde 1836 serviert. Die Trappistenbiere werden ausschließlich mit natürlichen Inhaltsstoffen gebraut und gären in der Flasche nach. Dubbel von Westmalle ist ein dunkles rotbraunes Trappistenbier. Der Schaum ist besonders cremig und duftet nach leicht malzig. Der Geschmack ist rund und komplex, würzig und fruchtig mit einem bitter-frischen Abgang. Dieses Qualitätsbier wird bei einer Temperatur von 12°C aus einem weiten Kelch getrunken.

Alkohol: 7%   Herkunft: Belgien, Provinz Antwerpen

Dieses belgische Spezialbier wird von Tappistenmönchen innerhalb der Klostermauern gebraut. Durch die begrenzte Stückzahl kann es nur an ausgewählten Stellen angeboten werden.

Die Trappistenmönche leben nach den Regeln des Heiligen Benedikt. Der Gewinn der Brauerei versorgt das Kloster und wird für karitative Werke eingesetzt. Das erste selbst gebraute Trappistenbier wurde 1836 serviert.

Die Trappistenbiere werden ausschließlich mit natürlichen Inhaltsstoffen gebraut und gären in der Flasche nach.

Für das besondere Geschmackserlebnis beachten Sie folgende Regeln zum Einschenken: Das Bier am besten an einem dunklen Platz bei einer konstanten Temperatur von 12 bis 14 Grad Celsius aufbewahren. Damit die Hefe vollständig zu Boden sinkt, sollte die Flasche mindestens eine Woche ruhen. Der fettfreien Bierkelch wird schräg gehalten und das Bier langsam vom Rand bis zur Mitte eingeschenkt, wobei die Flasche am Ende horizontal bleibt. Ein cm Bier soll in der Fasche bleiben. Dieser Hefeboden ist reich an Vitamin B, hat eine blutreinigende Wirkung und kann separat getrunken werden.


Kaufen